Header-Stadtbahn

Schweiz

EMPA

Übersicht

Die «Anstalt für die Prüfung von Baumaterialien» begann ihre Tätigkeit 1880 im Kellergeschoss des Polytechnikumsin Zürich, der heutigen ETH. 1928 wurde sie in die Eidgenössische Prüfungsanstalt für Brennstoffe integriert. 1937 kam die bereits seit 1885 bestehende Textilkontrollstelle und «Schweizerische Versuchsanstalt St. Gallen» hinzu. Schon bevor die neue Anstalt 1938 die Bezeichnung «Eidg. Materialprüfungs-und Versuchsanstalt für Industrie, Bauwesen und Gewerbe» erhielt, war sie unter der Kurzform «EMPA» bekannt geworden. EMPA ist die führende Institution in der Schweiz für die Prüfung und Zulassung von Materialien, Produkten und Lösungen in vielen Bereichen einschließlich der Bauindustrie.

2010 hat die EMPA in eine neue Anlage zur Prüfung von Lärm- und Erschütterungsdämmung bei Leichtbaukonstruktionen investiert. Um einwandfreie Messungen gewährleisten zu können, mussten störende Einflüsse aus der nahe gelegenen Bahnstrecke beseitigt werden. Deshalb benötigten die verantwortlichen Ingenieure eine hochwertige Lösung zur Schwingungsisolierung.

Ausserordentlich hohe Anforderungen

Die Lagerung musste über den gesamten Lastbereich eine Eigenfrequenzunter 13 Hz erreichen. Die Lasten im schwersten Fall waren 7-mal höher als das Eigengewicht der Struktur.

mageba-Lösung erfüllt die Anforderungen

Nach Sichtung aller Anforderungen stellten die mageba Ingenieure fest, dass die hohen Lasten in Kombination mit dem beschränkten Platz eine Lösung mit einzelnen Punktlagern unterhalb der Bodenplatte benötigen würde. Die Wahl fiel auf den LASTO-ISOBLOCK, ein hoch belastbares und dauerhaftes elastisches Lager aus Naturkautschuk (NR), welches die Auswirkungen von störenden Einflüssen aus der nahe gelegenen Eisenbahnlinie und von benachbarten Strukturen minimieren konnte.

Um die geforderte Genauigkeit an die Höhenvorgaben zu erreichen, hat mageba eine höhenverstellbare Tragkonstruktion aus Stahl entwickelt, die jedes Lager separat stützt.

Bewährte Qualität und zahlreiche Referenzen

LASTO-ISOBLOCK Lager werden in Übereinstimmung mit der Europäischen Norm EN 1337-3 hergestellt und haben sich über mehrere Jahrzehnte unter Beobachtung bewährt. Ihre dynamischen Eigenschaften werden in regelmässigen Abständen von unabhängigen Laboratorien getestet.

Die theoretische Berechnung vom LASTO-ISOBLOCK Lager stimmt mit dem tatsächlichen Verhalten des Lagers im Einsatz überein.

Die Messungen der EMPA nach Abschluss des Projekts bestätigen, dass alle Anforderungen erfüllt wurden.

Alles aus einer Hand

Dienstleistungen von magebafür dieses Projekt:

  • Beratung von Eigentümer und Statiker in der Entwurfsphase

  • Berechnungen und Konstruktion von Lager

  • Herstellung von Elastomerlagerund Tragkonstruktionen

  • Installation vor Ort

Mehr Informationen

Key data

Anwendung

Schwingungsisolation

Baujahr

2010

Projektgrösse

100 m2